ÜBER MICH

Julia D. Krammer ist wort.klang, ist freiberufliche Schriftstellerin, Sprecherin und Trainerin. Die 1985 geborene Wienerin veröffentlichte bislang Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften (zB. Die Rampe, mischen etc.) und Anthologien.

Von der Juristin zur Künstlerin konvertierte sie Ende 2018, als sie ihr Unternehmen wort.klang gründete.

Ihre Stimme verleiht sie für Hörbücher, Werbespots und Filme (Synchronisation). Neben Improvisations- und Regietheater war sie bereits im Fernsehen für Werbespots, Serien und Spielfilme zu sehen.

​Julia kuratierte von 2018 bis 2020 die wöchentlich stattfindende, förderungsfinanzierte Lesereihe „Buch im Beisl“, ist seit 2020 Präsidentin des Vereins „Famulus Literatur“ und Programmverantwortliche der gleichnamigen Lesereihe, Mitglied der GAV (Grazer Autorinnen Autorenversammlung) und der KWT (Kunstwerkstatt) Tulln.

Preise und Auszeichnungen (Auszug)

Arbeitsstipendium der Stadt Wien für das Roman-Manuskript „Mutter“ 2020; Startstipendium für Literatur des BKA für den Roman "Den Körper schreiben die Gedichte" 2019; Aufnahme in das Mentoring-Programm mit Clemens J. Setz an der FU Berlin 2019. Platz 5 des Wiener Werkstattpreises 2015, Short List Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb 2018.

 

Studien und Ausbildungen

Grafik Design (NDU St. Pölten), Rechtswissenschaften (Universität Wien), Postgraduate Master Medical Law (JKU Linz), Diplom Lehrgang Erwachsenenbildung Rhetorik und Kommunikation; Lehrgang Schreibpädagogik (BÖS/Berufsverband österreichischer Schreibpädagog*innen), Lehrgang literarisches Schreiben (INK/Institut für narrative Kunst NÖ), div. Lehrveranstaltungen an der Universität für Angewandte Kunst (Sprachkunst), div. Lehrveranstaltungen an der FU Berlin (AVL/ Allgemeine vergleichende Literaturwissenschaft), Drehbuch bei Gustav Ernst, Regie bei Hans-Peter Kellner, Ausbildung zur Sprecherin (Alexander Kurzwernhart), Storytelling bei Mareike Tiede, Gesangsausbildung (Bernd Fröhlich, Ines Reiger, Agnes Heginger, Eva Krammer uvm., Complete Vocal Technique/CVT-singer), Schauspiel und Improvisation.